20.06.2018


|Die Gutenberg-Presse an unserer Schule

Vor 550 starb der Mann, der den Buchdruck erfand und damit eine Medienrevolution auslöste – Johannes Gutenberg. Er gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und der Druckerpresse. Gutenbergs Buchdruck breitete sich schnell in Europa und später der ganzen Welt aus. So ist es nicht verwunderlich, dass er im Jahre 2000 für seine folgenreiche Erfindung zum Mann des Jahrtausends erklärt wurde. Gutenbergs Erfindung machte sich ungefähr 50 Jahre später Martin Luther zu Nutze und konnte mit ihrer Hilfe seine 95 Thesen in Form von Flugblättern verteilen und somit seine Ideen schnell in der Bevölkerung verbreiten.

Bernd Schlawer reist mit dem Nachbau einer historischen Gutenberg-Presse durch das Land und besucht Schulen und auch Messen, um die Geschichte und Funktion der Presse sowie das Leben und Wirken Martin Luthers vorzustellen. In diesem Jahr konnten wir das Projekt an das Gymnasium Werlte holen und für die 5. und 6. Klassen anbieten. Das Thema Buchdruck sowie Luther und die Reformation sind fester Bestandteil des Geschichtsunterrichts. Im Rahmen des Projektes hatten die Schüler die Möglichkeit auch einmal selber Hand anzulegen und mit der Presse eine Seite zu drucken und mit nach Hause zu nehmen. Zahlreiche Ausstellungsstücke rund um das Thema Gutenberg-Bibel und Buchdruck regten zum Anfassen, Ausprobieren und Nachdenken an.

 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!