30.10.2020


| Geoscopia 2020

Sehen ist Verstehen: Klima- und Rohstoffexpedition am Gymnasium Werlte

Wir leben in konsumorientierten Zeiten. Mittlerweile ist es normal viele Produkte zu kaufen, nach kurzer Zeit zu ersetzen oder sie einfach wegzuwerfen anstatt zu reparieren. Dabei wäre es einfach aus scheinbarem Abfall noch brauchbare, wertvolle Sekundärrohstoffe zu gewinnen.

Holger Voigt von Geoscopia-Germanwatch hat den Schülern der vier siebenten Klassen des Gymnasiums Werlte mittels Live-Satellitenbildern der Erde Auswirkungen des Rohstoffabbaus und des menschgemachten Klimawandels deutlich gemacht. Hier tun sich zwei kritische Fragen auf: Wie viele Rohstoffe wie Gold, Lithium und Kohlen brauchen wir wirklich? Und welche Konsequenzen hat das aktuelle Abbauverhalten für unsere Zukunft?

Auch weit entfernte Regionen wurden mittels Satellitenbildern der Erde beobachtet. Alles ist sichtbar! Europas größtes Obstanbaugebiet in Spanien, die gigantischen Rauchwolken über dem südamerikanischen Regenwald und die größte Goldmine Südamerikas in Peru. Hier wird aus einer Tonne abgetragenem Gestein nur ein Gramm Gold gewonnen. Auch in Deutschland sind den Schülern große Veränderungen aufgefallen. Ein sehr deutliches Beispiel für Spuren des menschlichen Eingriffs ist der Kohleabbau im Hambacher Forst. Für die umstrittene Energiequelle wurden ganze Dörfer abgerissen, große Waldabschnitte gerodet und Straßen umgeleitet. Unter den Schülern wurde bemerkt: „Selbst der Mensch muss dem Konsum weichen.“

Sichtlich betroffen über die Folgen des überschwänglichen Konsums diskutierten die Schülerinnen und Schüler animiert über Lösungswege. Das anschauliche Jahrgangsstufen-Projekt führte zu der wichtigen und durchweg einstimmigen Ansicht: jeder Einzelne muss etwas an seinem Konsumverhalten ändern. Es gibt Möglichkeiten wie Recycling, das Reparieren von Produkten oder die Möglichkeiten zum Tauschen. Auch der bewusste Kauf von sparsam und fair produzierten Produkten kann ein Weg in die richtige Richtung sein.

„Und das Tollste ist – jeder kann was dazu beitragen!“ so eine tief beeindruckte Schülerin.


29.10.2020


| Rezertifizierung Europaschule

Ganz besonders freuen wir uns über diese Urkunde!


28.10.2020


| Elternsprechtag

Der für November 2020 vorgesehene Elternsprechtag muss coronabedingt leider entfallen.

Sollte ein Gespräch mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer oder der Fachlehrerin bzw. dem Fachlehrer nötig sein, geben Sie diesen Wunsch bitte über Ihre Tochter bzw. Ihren Sohn an die entsprechende Lehrkraft weiter.

Alternativ können Sie diesen Gesprächswunsch in dringenden Fällen auch über das Sekretariat weitergeben.


22.10.2020 (Stand: 23.10.2020)


| Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien


Für den Unterrichtsbeginn nach den Herbstferien gibt es wichtige Hinweise und Informationen:

Der Landkreis Emsland hat eine Maskenpflicht für die Schule (auch während des Unterrichtes) angeordnet.
Hier geht es zur Pressemitteilung.

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule (Stand 22.10.2020)
Brief des Kultusminsters an Eltern und Erziehungsberechtigte
Brief des Kultusministers an Schülerinnen und Schüler


01.08.2020 (Stand 25.09.2020)


| Informationen zum Schulalltag nach den Sommerferien

Wir beginnen den Unterricht nach dem Szenario A des Niedersächsischen Kultusministeriums.


Grundsätzlich bitten wir alle, wo immer möglich, auf ausreichend Abstand 

und regelmäßige Hygiene zu achten!
Wie schon vor den Sommerferien praktiziert, ist eine Maske zu tragen!
Im gesamten Schulgebäude gilt Rechtsverkehr!

Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich in den letzten Wochen in Risikogebieten aufgehalten haben oder mögliche Kontakte mit Infizierten gehabt haben, bitten wir eindringlich, sich zunächst mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Emsland (05931-445702) in Verbindung zu setzten, die Schule zu informieren und erst nach einer erfolgten Klärung in die Schule zu kommen!

Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen. 

Wir empfehlen in diesen Situationen, einen Arzt telefonisch zu kontaktieren.
In jedem Fall ist die Schule über das Sekretariat zu informieren.
Weitere Informartionen finden Sie auf Seite 6 im Rahmen-Hygieneplan des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Hier finden Sie Handlungsempfehlungen des Kultsministeriums zur Einordnung: "Darf mein Kind in die Schule?
Hier finden Sie ein Schreiben des Kultusminsters an die Eltern und Erziehungsberechtigten.

Weitere wesentliche Hinweise finden Sie hier:


Rundverfügung Nr. 22/2020 zu den Meldepflichten bei Coronafällen (28.08.2020)

Schreiben des Kultusministers an alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte (27.08.2020)
Rundverfügung 21/2020 zu §17 der Corona-Verordnung (27.08.2020).

Brief der Staatssekretärin im Kultusministerium Frau Willamowius zur Lagebeurteilung des Infektionsgeschehens (14.08.2020)

Umgang mit coronabedingten Lernrückständen, Hinweise für die Gestaltung des Unterrichtes (14.08.2020)

Begleitschreiben zum Rahmenhygieneplan (05.08.2020)

Rahmenhygieneplan (05.08.2020)


02.10.2020


| Schülervertretung 2020/2021

Auch wenn die Wahlen unter besonderen Bedingungen stattfinden mussten, haben die Klassensprecher und ihre Vertreter auch in diesem Jahr wieder gewählt. Der neue Schülersprecher des Gymnasiums Werlte heißt Niko Benten (10d) und seine Vertreterin ist Charlotte Kuper (8c). Den dritten Platz bei der Wahl zum Schülersprecher belegte Alexandra Breer (10d).
Außerdem wurden die Schülervertreter für die Gesamtkonferenzen, den Schulvorstand sowie die Fachbereichskonferenzen gewählt. Die ebenfalls in diesem Jahr neu gewählten Vertreter für den Gemeinde- sowie Kreisschülerrat werden ihr Amt sogar für zwei Jahre ausführen.  
Als beratende Lehrkraft steht den Schülern Frau Drees zur Seite, die sich zur Wahl gestellt hat und durch ein einstimmiges Ergebnis offiziell gewählt wurde.Eine der Hauptaufgaben des Schülersprechers und seiner Vertreter wird es sein, die Schülerschaft des Gymnasiums angemessen zu vertreten und ihre Ideen und Anregungen in Kooperation mit der Schulleitung voranzubringen. Bei Fragen oder Problemen können alle Schüler sich persönlich oder mittels „Teams“ an ihre neuen Vertreter oder Frau Drees wenden. Die Schülervertretung wird sich auch in diesem Jahr mit verschiedenen Themen und Aktionen beschäftigen, unter anderem wird die Aktion „Schönes Klassenzimmer“ weitergeführt werden.

 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!