16.12.2020


| Vorlesewettbewerb 2020

Ganz herzlich gratulieren wir Marlen Möhlenkamp zum ersten Platz in unserem schulinternen Vorlesewettbewerb. Aufgrund der Corona-Pandemie fand der diesjährige Entscheid in kleinem Rahmen statt. Dennoch freuen wir uns, dass sich viele Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs sechs am Wettbewerb beteiligt haben, und wünschen Marlen für die folgenden Wettbewerbe viel Erfolg!


 27.11.2020 (Stand 09.12.2020)


| Informationen des Kultusministers 

Es gibt zwei aktuelle Briefe des Kultusministers vom 26. November zum Thema "Corona".

Brief des Kultusministers an Schülerinnen und Schüler
Brief des Kultusministers an Eltern und Erziehungsberechtigte

Am 21. und 22. Dezember ist unterrichtsfrei. Die in obigem Brief angesprochene Notbetreuung für diese beiden Tage gilt somit an unserem Gymnasium für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf und sechs mit Bedarf. Alle, die dieses Angebot wahrnehmen möchten, sollten sich möglichst bis zum 17.12.2020 im Sekretariat melden.

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die mit vulnerablen Familienangehörigen gemeinsam Weihnachten feiern möchten, eine vorzeitige Befreiung vom Präsenzunterricht

am 17.12.2020 und am 18.12.2020.

Eine Befreiung vom Präsenzunterricht auf der Grundlage der Ergänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht, hier: §§ 58 bis 59a, §§ 63 bis 67 und § 70 Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG), RdErl. d. MK v. 1.12.2016 (SVBl. S. 705), kann in diesem Fall durch die Schulleitung als Einzelfallentscheidung erfolgen.
Nach Nr. 3.2.1 dieses Erlasses ist eine Befreiung lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag – formlos und oder mit einem Formular – möglich.
In diesem Antrag ist glaubhaft darzulegen, warum die Teilnahme einer Schülerin oder eines Schülers am Präsenzunterricht als besonders begründeter Ausnahmefall - Härtefall - anzusehen ist.
Ein Härtefall kann ausnahmsweise in diesem Jahr angenommen werden, wenn- die Schülerin oder der Schüler durch Erklärung glaubhaft macht, dass sie oder er mit Familienangehörigen, die aufgrund ihres Alters (ab 60 Jahre) und/oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gemäß RKI gehören, gemeinsam Weihnachten feiern möchte.

Ergänzender Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Situation entfallen an unserem Gymnasium im Dezember alle Angebote am Nachmittag (Fachwerkstätten, AGs, Hausaufgabenbetreuung).
Das Wahlfach "Spanisch" findet jedoch statt.

04.11.2020 (Stand: 18.11.2020)


| Informationen zu SARS-CoV-2

Auch an unserer Schule gibt es im Zusammenhang mit dem Coronavirus direkte und indirekte Verdachts- und Erkrankungsfälle.
Hierzu stehen wir im ständigen und unmittelbaren Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Landkreises.
Bislang sind keine weitergehenden schulischen Schutzmaßnahmen notwendig.
Wir werden die betroffenen Personen direkt und an dieser Stelle unverzüglich darüber informieren, falls dies der Fall werden sollte.

Selbstverständlich versuchen wir, Infektionen in der Schule zu verhindern. Hierzu haben wir jeden Unterrichtsraum seit August mit CO2-Ampeln ausgestattet und messen jeden Morgen bei allen, die das Schulgebäude betreten, die Körpertemperatur. Zudem stehen in jedem Eingangsbereich zwei kontaktlose Deinfektionsspender zur Verfügung, auf deren Verwendung die aufsichtsführenden Lehrkräfte vor dem Unterricht und nach den Pausen bei Betreten des Gebäudes achten.  

03.12.2020


| Gewinner der Aktion „Schönes Klassenzimmer“

Für Schüler ist der Klassenraum ein „Arbeitsplatz“, an dem sie jeden Tag mehrere Stunden verbringen. In einem Klassenzimmer, in dem man sich wohlfühlt, wird die Lernmotivation gesteigert, die Mitarbeit erleichtert und das Klassenklima verbessert. Aus diesem Grund wurde im letzten Schuljahr die Aktion „Schönes Klassenzimmer“ von der Schülervertretung ins Leben gerufen. Ein Komitee, bestehend aus drei unvoreingenommenen Lehrern, hat sich an verschiedenen Tagen die Klassenzimmer angeschaut und in den Kategorien „Sauberkeit“, „Ordnung“ und „Dekoration“ bewertet. Auch die Reinigungskräfte haben ihre Eindrücke der Klassenräume in die Wertung einfließen lassen.
Alle Klassen haben sich sehr viel Mühe gegeben und ihre Klassenzimmer gepflegt, gestaltet und in einen Wohlfühlort verwandelt. Es war eine schwere Entscheidung, aber dennoch wurden drei Siegerklassen auserkoren, die sich in diesem Schuljahr über ihre Preise freuen dürfen.
Den Klassensprechern der Klassen 9a (1. Platz), 6c (2. Platz) und 7d (3. Platz) wurden vom Schülersprecher Niko Benten die Preise in Form eines Adventskalenders übergeben.




Die Aktion „Schönes Klassenzimmer“ wird auch in diesem Schuljahr fortgeführt, also denkt bei der Gestaltung daran, dass euer Klassenraum nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Ort der Freude sein kann.

Die Schülervertretung wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit! 


09.11.2020


| Gedenken zum 09. November

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen.“

(George Santayana1863-1952)
 


Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 gehört zu den schlimmsten Momenten der deutschen Geschichte. Im Vergleich zu dem, was noch kommen sollte, war sie nur ein Vorbote. Aber ihre Geschehnisse waren der Übergang von der 1933 begonnenen Diskriminierung der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbü
rger hin zu deren systematischer Verfolgung und endeten mit dem Holocaust.

Siegelring der Familie Jacob Jacobs (Hörspiel im Bild verlinkt)

Ganz im Sinne George Santayanas wollen wir auch in diesem Jahr an die Ereignisse der Vergangenheit erinnern und deutlich machen, dass Hass, Gewalt und Ausgrenzung in einer demokratischen Gesellschaft keinen Platz haben dürfen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der ATS wurde ein Programm für eine Gedenkfeier auf dem Samuel-Jacobs-Platz erarbeitet. Corona-bedingt kann die Gedenkfeier nicht wie geplant durchgeführt werden, sondern findet nur im allerkleinsten Rahmen statt. 


Die Teilnehmerinnen der AG „Juden im Emsland“ haben für die Gedenkfeier ein Hörspiel 
verfasst und einstudiert. Das Stück kann nicht im Rahmen der Gedenkfeier aufgeführt werden, weshalb wir es Ihnen hier als Audiodatei zur Verfügung stellen und Sie so einladen möchten am Gedenken teilzuhaben. Das Stück erzählt die Geschichte eines Siegelrings der Familie Jacob Jacobs und wie dieser den Weg von Werlte nach Kanada fand. Dabei erhält man einen Einblick in das Schicksal und Leiden der Familie zur Zeit des Nationalsozialismus. Aber hören Sie selbst: 

Hörspiel zur Geschichte des Siegelringes als mp3

 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!